Creative Light

clgear

Creative Light Softbox

Fast alles, was ich über Fotografie weiß, habe ich aus dem Internet. Dank der vielen Fotografen, die ihr Wissen auf Websites und Blogs teilen. Aber auch dank einigen wenigen Firmen, die im Web 2.0 Stil Tutorials, Dokus und Videos online stellen.

Eine dieser Firmen ist Creative Light aus Schweden. Bisher hatte ich noch nie von ihnen gehört, doch sie haben mich sofort überzeugt. Diverse Youtube Videos, ein paar Broschüren und eine anständige Anleitung und Erklärung zu Ihren Softboxen, Schirmen und sonstigen Lichtformern. All das findet man sofort auf deren Website. Da macht das Entdecken der Produkte richtig Spaß.

Weiterlesen

Shooting im Fotostudio mit drei Blitzen

Studio Shooting mit NinaDer Reiz der Studiofotografie liegt darin, dass sie einem die volle Kontrolle über das gesamte Bild gibt. Man ist nicht einfach nur Beobachter sondern Schaffer einer ganzen Szene. Was für den Maler die weiße Leinwand ist, ist für den Fotografen das leere Studio. Jetzt heißt es, eine entwickelte Idee zu realisieren und auszuleuchten.

Wer im Studio fotografiert hat nicht nur die volle Kontrolle über den Bildaufbau und Inhalt sondern auch über das Licht: Anzahl der Lichtquellen, Intensität, Richtung, Farbe, Soft oder Hart. Das sind viele Möglichkeiten, aber auch viele Herausforderungen. Der Phantasie sind jedenfalls keine Grenzen gesetzt.

Bei so vielen Freiheiten empfiehlt es sich, systematisch vorzugehen. In diesem Post möchte ich euch meine Vorgehensweise in der Studiofotografie zeigen. Entstanden sind die Bilder mit der bezaubernden Nina in meinem Studio vor einem neutral-grauen Hintergrund.

Weiterlesen

Shooting mit Niklas

Nachdem ich beim letzten Shooting mit Niklas richtig viel Spaß hatte und wir einige gute Bilder gemacht haben, sind wir vor einem Monat erneut auf Tour gegangen. Diesmal wollten wir  sommerliche Bilder am See machen und haben die letzten warmen Tage dazu genuzt. Naja, so warm war es eigentlich nicht mehr…

phischeye-5012

Weiterlesen

Zeitraffer

TimelapseVor meiner kleinen Sommerpause hatte ich euch bereits die Seite von Timescapes vorgestellt, auf der fantastische Zeitraffer zu sehen sind. Videos, von Sternenhimmeln und Wüstenlandschaften, in atemberaubender Klarheit und Schärfe. Videos, so gut, dass es schon fast surreal wirkt. Videos, die nicht mit einer Videokamera sondern mit einem normalen Foto gemacht wurden. Und zwar Bild für Bild. Frame für Frame.

Selten hat mich ein Portfolio so beeindruckt. Nachdem ich die Videos immer und immer wieder angesehen habe und im Forum viele Tipps und Tricks erhielt, ließ ich alles stehen und liegen und fuhr in die Stadt klickte auf Amazon.de und bestellte mir eine Zeitsteuerung (TC-80N3) für meine EOS.

Am nächsten Tag kam das Päckchen und ich legte sofort los: das Spielen mit Timelaps-Videos (so heißen Zeitraffer auf Englisch) macht extrem viel Spaß. Und zwingt einen dazu, viele gewohnte Dinge der Fotografie auf ganz neue Weise zu betrachten.

Am Anfang fehlt einem noch etwas das Gefühl für das richtige Intervall, die tatsächliche Anzahl an Bildern sowie den optimalen Einstellungen. Darum habe ich erstmal vom sicheren Wohnzimmer aus durch das Fenster den Wolkenhimmel fotografiert und dabei konzentriert aufgepasst (ok, ich habe mir eine DVD angesehen).  So nach und nach merkte ich, dass sich die Welt um uns herum schneller ändert als man glauben möchte.

Hier also die Zusammenfassung für alle, die selbst einmal ein Zeitraffervideo machen wollen.

Weiterlesen

THW Großübung

THW 1Wie die meisten Hobbyfotografen komme auch ich an die interessanten Shootings eher durch Zufall und Connections. So war es auch dieses mal. Bei etwas Small-Talk im Büro erfuhr ich von meinem Arbeitskollegen Sven, dass er für die Öffentlichkeitsarbeit beim Technischen Hilfswerk Geretsried zuständig ist.

Beim Mittagessen führten wir die Diskussion fort und einigten uns bald, dass ich einmal bei einer Übung dabei sein kann und ihn dafür mit Bildmaterial versorge. Lange mussten wir nicht warten, denn das THW macht regelmäßig kleinere und größere Übungen.

Am diesem Wochenende war es dann soweit. Vom 10. bis 11. Juli fand die THW Großübung „Pfaffenwinkel – Bergung 2009“  des GFB Bad Tölz in und um Schongau statt. Die Basiseinheiten aus neun Ortsverbänden, zusammen rund 250 Mann stark, trainierten rund 36 Stunden.

Weiterlesen

Shooting mit Niklas

Über die MK habe ich Niklas kennen gelernt und vor zwei Wochen haben wir uns dann auf ein Shooting getroffen. Diesmal waren wir ausschließlich on-location unterwegs, weswegen die Bilder vom Stil her  etwas anders (bzw. cooler) als meine bisherigen sind.

_MG_3174

Weiterlesen

Shooting mit Nina

Was lange währt wird endlich gut! Nachdem Nina und ich doch einige Monate gebraucht haben, bis wird endlich einen gemeinsamen Shootingtermin gefunden haben, konnte dieses Shooting nur gut werden.

Nina Rockt!

Und was soll ich sagen? Es war fantastisch! Nina kam letzten Sonntag mit vollgepackten Taschen, einer riesen CD-Sammlung und bester Laune zu mir.

Weiterlesen

Tricks für das Lichtzelt

Stilleben RisottoDer Schwerpunkt meiner Fotografie liegt eindeutig auf Portraits. Die Zusammenarbeit mit Menschen macht mir einfach Spaß. Dennoch fotografiere ich gerne immer wieder auch Stilleben und Produktfotos im Lichtzelt.

Während bei der People-Fotografie das Model im Vordergrund steht, kann ich mich bei Stilleben und der Produktfotografie ganz auf die Kamera und das Licht konzentrieren. Eine Vase oder Pflanze bleibt geduldig an ihrem Platz, das ständige rumrücken macht ihr nichts aus. Ich kann in aller Ruhe diverse Einstellungen ausprobieren, das Setup ändern oder die Bilder zwischendurch am Rechner sichten.

Dabei habe ich festgestellt, dass ein paar Tricks immer gut funktionieren. Zwei davon möchte ich in diesem Post näher beschreiben.
Weiterlesen

Portraitsession mit Flo

Vor drei Wochen hat mich Flo angesprochen, ob wir ein paar Portraits von ihm machen können. Nachdem ich ein Fan von stilvollen Schwarz-Weiß-Aufnahmen bin und Flo genau das gesucht hat, mussten wir nur noch einen Termin finden.

flo_1

Perfekt getimed, zwischen einem verregneten Donnerstag und einem verhagelten Samstag, konnten wir vergangenen Freitag ein paar geniale Outdoor Bilder machen.

flo_2

Die Ergebnisse können sich sehen lassen.

Fototour auf dem Münchner Frühlingsfest

fruehlingsfest-1Das Internet bietet fantastische Möglichkeiten, sich unendlich inspirieren zu lassen. Fotocommunities wie z.B. Flickr oder die Portfolios kleiner und großer Fotografen sind eine unerschöpfliche Quelle um die eigene Kreativität anzukurbeln.

Normalerweise stelle ich Freitags immer ein Portfolio vor, das mich in dieser Woche begeistert hat. Diesmal möchte ich es etwas anders machen. Es nützt nämlich wenig, wenn man nur vor dem Mac sitzt und über die Arbeiten anderer staunt. Man muss schon mal die Komfortzone des heimischen Büros verlassen und seiner eigenen Kreativität freien Lauf lassen. Und genau das habe ich gestern zusammen mit Stefan getan. Wir sind auf das Münchner Frühlingsfest und haben bewusst mit all unseren bisherigen Gewohnheiten gebrochen. Kein Studio, kein Blitz, keine Models und auch kein Photoshopping… sondern einfach nur Fotografieren!

Weiterlesen